************************************
  ******NEWS*NEWS*NEWS*NEWS******      *************************************   
                                                                                                                                                                                                                Unsere große und familienfreundliche Kinderarztpraxis sucht eine aufgeschlossene und kinderliebe Medizinische Fachangestellte !!!!!!!
 
Wir suchen DICH sofort/schnellstmöglich.
 
Wir suchen eine Medizinische Fachangestellte oder                                              (Kinder-) Krankenschwester/-Pflegerin mit langjähriger praxisorientierter Berufserfahrung zur baldmöglichen Verstärkung unseres Teams .
Du möchtest in unserer großen vielseitigen und familienfreundlichen Kinder- und Jugendärztlichen Praxis arbeiten?                                                                                              
Du kannst aufgrund von Arbeitszeugnissen und Tätigkeitsnachweisen eine langjährige Berufserfahrung im medizinischen Bereich vorweisen und bist in kürze einsetzbar ?
Du bist aufgeschlossen und kinderlieb und dazu noch Medizinische Fachangestellte  -alternativ (Kinder-) Krankenschwester/ Pflegerin ?
                                                                                                                                                   
Dann bist Du bei uns genau richtig!                                                                                           
Wir suchen Dich als Verstärkung für unser Team und freuen uns auf Deine Bewerbung. Gerne kannst  Du Deine Bewerbungsunterlagen vor Ort einreichen.
Das Auswahlverfahren nimmt eine kleine Zeit in Anspruch. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir keine Auskünfte über den Stand Deiner Bewerbungen machen können. 
 
Was Du mitbringen solltest:
- Deutsch in Wort und Schrift
- Schnelle Auffassungsgabe
- Erfahrung in Umgang mit PC Computer Windows etc.
- Arbeiten im Team, Einsatzmanagement
- Psychisch und physisch belastbar sein
- Spaß im Umgang mit Kindern u. Jugendlichen
- Professionellen Umgang mit besorgten Eltern
- Bereitschaft Dich weiterzubilden
***************************************
  „Covid-19 Kinderimpfungen“

 

 

Am 25.11.2021 wurde in Europa der Coronaimpfstoff von Biontech/Pfizer für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren zugelassen. Der Impfstoff wird frühestens ab Ende Dezember in den Praxen zur Verfügung stehen.

Erwartet wird zu diesem Zeitpunkt eine Empfehlung seitens der Impfexperten („STIKO“) nur für die sehr wenigen Kinder mit Risikofaktoren für einen schweren Krankheitsverlauf (zum Beispiel Trisomie 21 oder schwere Immunerkrankungen).

 

Warum?: Bei Kindern und Jugendlichen nimmt Covid-19 nur einen milden Verlauf.  Sehr seltene Komplikationen wie das sogenannte „PIMS“ haben bei adäquater Therapie eine günstige Prognose. Eine Schweizer Autorengruppe ist kürzlich erneut der Frage nach der Häufigkeit von „Long COVID“ in dieser Altersgruppe nachgegangen.  Die Erhebung legt nahe, dass zumindest im Kindesalter „Long COVID“ stark überbewertet wird und sich „eine SARS-CoV-2-Infektion nicht wesentlich von anderen Viruserkrankungen unterscheidet.“

 

Dies erklärt, dass Covid-19 erkrankte Kinder auch nicht unsere Krankenhäuser belasten. Zumal da „die primäre Quelle von Infektionen bei Kindern und Jugendlichen Haushalts-kontakte sind.

Übertragungen in Schulen und anderen Betreuungseinrichtungen spielen eine untergeordnete Rolle.“ (Prof. Zepp, Mainz, STIKO-Mitglied, Übersichtsarbeit)

 

„Zum Wohle des Kindes“ gilt stets die gewissenhafte Abwägung zwischen Nutzen und Risiko einer jeden Therapie. Die Anforderungen an Sicherheitsdaten für eine Impfung sind selbstverständlich insbesondere dann besonders hoch, wenn Krankheiten für Kinder kein großes Risiko bezüglich Schwere oder Komplikationsrisiko darstellen.

Der „STIKO“ werden dementsprechend für Kinder ohne relevante Grunderkrankungen die Sicherheitsdaten (Zahl der geimpften Kinder und Nachbeobachtungszeitraum nach der Impfung) noch nicht als Grundlage für eine allgemeine Impfempfehlung ausreichen.

 

Gleichwohl ist der Impfstoff für Kinder zugelassen, deshalb haben Sie als Eltern mit Ihren Kindern die Wahlfreiheit zwischen Impfen oder Nicht-Impfen (Infektion).

 

Wahlbeeinflussend kann für einige Familien auch der sogenannte „Kokon-Schutzgedanke“ sein: Bei anstehendem Nachwuchs (Säuglinge in den ersten Lebensmonaten haben ein höheres Risiko für schwerer verlaufende Sars-CoV-2-Infektionen) oder zum Beispiel Ihre Kinder mitbetreuende Großeltern im Haushalt, ist sicherlich eher ein Impfgrund gegeben.

 

Ob wir Kinder zum schnelleren und besseren Aufbau einer sogenannten „Herdenimmunität“ heranziehen wollen, eine erstmalige Überlegung bei Kinderimpfungen, sollte zuvor gesellschaftlich breit, offen und ehrlich diskutiert und ggf. entschieden werden.

 

 

Dr. Stephan von Landwüst und Praxisteam

                                                                              
*********************************************
Bei bereits vereinbarten Impf-Termin bitte folgende Unterlagen ausgefüllt mitbringen:                                                                                                                
Link (kopieren)--> mRNA Impfstoff  (Biontech)                                             
1. 
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile 
2.
 https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile                                                                                                                                                                                                                                                              
***************************************                                                               
Besondere (Corona-) Zeiten, erfordern besondere Maßnahmen:                                                                                                                        
Der Praxisbetrieb wird grundsätzlich weiterlaufen.
Wir bitten - wie bisher - immer um Terminvereinbarung per mail oder Telefon! 
                                                                                    
Wir werden zeitlich und räumlich
aktuell notwendige Vorsorge- und Gesprächstermine von Terminen bzgl. kranker Kinder trennen.   
                                                     
Zudem bitten wir insbesondere mit
nicht kranken Kindern draußen und nicht im Wartezimmer zu warten.
Unser Team wird sie dann kurzfristig telefonisch (Handy) direkt in die Behandlungsräume bitten.
Des Weiteren sollte aktuell immer nur ein Elternteil die Kinder in die Praxis begleiten.
Zusätzlich haben wir
aktuell Impf-Sprechzeiten eingeführt.
Diese sind vormittags von 09:00-11:00h und Montag und Dienstag 
nachmittags von 15:00-17:00h. 
Außerhalb dieser Zeiten werden keine Impfungen durchgeführt !!!
                                                                                      
Zusätzlich bieten wir bei Gesundheitsfragen oder aktuellen Problemen telefonische Beratung an !                                                                                    
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit! - Herzlichst Ihr Praxisteam                                                                                                          
 ***************************************                                                                                                  

 

Wir sind für Sie da, denn ...

Um dieses Ziel angemessen zu erreichen, ist jedoch eine gewisse Praxisorganisation erforderlich.
Wir möchten die Wartezeiten für Sie und Ihr Kind so kurz wie möglich halten.

 

Dazu benötigen wir bitte Ihre Mitarbeit:

  • Vermeiden Sie unangemeldete Praxisbesuche und rufen Sie uns im Krankheitsfalle Ihres Kindes zunächst an (oder senden Sie uns eine E-Mail mit Rückrufbitte).
  • Telefonisch vergeben wir für akute Fälle Termine am gleichen Tag.
  • Neben dieser „Akut-Termin-Vergabe“ bieten wir Ihnen auch gerne telefonische Beratung durch unser geschultes Team an, um bei weniger schweren Erkrankungen Ihrer Kinder Ihnen auch zu Hause mit gutem Rat zur Seite zu stehen.
  • Für weniger akute Gesprächsterminwünsche, die Vereinbarung von Vorsorgeterminen oder Rezeptwünsche, bitten wir um Kontaktaufnahme über E-Mail  ( praxis@von-landwuest.de )  .
  • Für Impfungen und Laborabgaben können Sie jederzeit - ohne vorherigen Anruf - vorbeikommen.